Aufzucht

Unsere Welpen werden im Haus in einem extra für sie eingerichteten Welpenzimmer geboren, das direkt ans Wohnzimmer anschließt. Sie erfahren so die ersten Lebenswochen den Ablauf des Alltags im Haus mit den dazugehörigen Geräuschen wie Staubsauger, Waschmaschine, Fernseher und auch das Leben mit Kleinkindern

Wenn die Welpen alt genug sind, dürfen sie die ersten Ausflüge in den Garten starten und dort dann bei passendem Wetter stundenweise den Welpenauslauf genießen. Dort stellen wir ihnen neben Rückzugsmöglichkeiten und Naturmaterialien auch Motorikspielsachen zur Verfügung, auf denen sie toben und ihr Gleichgewicht üben können. So können sie die ersten wichtigen Erfahrungen über ihren Körper sammeln. 

Später dehnen sich unsere Ausflüge dann auf unser 4.000qm Hundegrundstück, das am Haus gelegen und von Wald umfasst ist, aus. Dort beginnen wir dann auch mit der jagdlichen Prägung, auf die wir besonderes Augenmerk legen. So steht der Kontakt zu Schleppwild (Taube, Fasan, Krähe, Ente, Kaninchen, Hase, Marder, ...) und die ersten Vorübungen für den Schuss in vertrauter Umgebung auf dem Programm. 

Durch unsere regelmäßigen Reviergänge, die uns in den Wald, aufs Feld und ans Wasser führen, sind die Welpen auch schon das Autofahren gewohnt. Das Revier dürfen sie neugierig erkunden und dabei auch Eindrücke von interessanten Fährten und Spuren und unterschiedlicher Vegetation sammeln und die ersten Schwimmversuche starten. Auch die ersten Mini-Schleppen und Mini-Schweißfährten dürfen sie im sicheren Geschwisterverband ausarbeiten. 

Für die innerartliche Sozialisierung stehen neben der Mutterhündin auch weitere erfahrene Hunde im Haushalt zur Verfügung, so dass die Welpen auch schon andere Rassen und Charaktere und den richtigen Umgang mit ihnen kennenlernen können. 

Der frühe Kontakt zu den späteren Besitzern erleichert dem Welpen und auch den Zweibeinern den Start im neuen Heim, weswegen wir uns immer über Besuch freuen!